Stadtpolitik in Europa – Die neue Leipzig Charta und die European Urban Initiative


Description

Zimmermann, Karsten, Prof. Dr.
Seminar | 2 SWS | Deutsch| 2 Credits

Tag Von Bis Ort Beginn Ende
Dienstag 10:15 11:45 GB I/ 301 27.10.2020 02.02.2021

Stadtpolitik in Europa – Die neue LeipzigCharta und die European Urban Initiative

09123h, Modul 23 BA

Deutschland hat zum 01.07.2020 für 6 Monate die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union übernommen. Neben der Bewältigung der Corona-Krise und der Umsetzung des European Green Deal gehört die Erneuerung der Leipzig-Charta zur nachhaltigen Stadtentwicklung zu den Aufgaben, die unter deutscher Ratspräsidentschaft erledigt werden sollen. Die erste Leipzig-Charta wurde im Jahr 2007 ebenfalls unter deutscher Ratspräsidentschaft verabschiedet und hatte den Anspruch, eine Art Leitbild für die Stadtentwicklung in Europa zu sein. Wir werden in diesem Seminar über die Inhalte der erneuerten Leipzig-Charta sprechen, uns aber auch mit weiteren stadt- und raumpolitischen Initiativen der EU auseinandersetzen. Dazu gehören die European Urban Agenda, die European Urban Initiative, URBACT und die stadtpolitische Linie innerhalb der Strukturfonds. Folgende Fragen wollen wir in Form von Referaten diskutieren:

1) Welche Rolle spielt die EU für die Stadtplanung und Stadtpolitik?
2) Welche Ziele werden formuliert und welche Instrumente angeboten?
3) Wie erfolgreich ist die Stadtpolitik in Europa?
4) Vor welchen Herausforderungen stehen die Städte in Europa?  
5) Wie unterscheiden sich die Stadtpolitiken der Mitgliedstaaten?

 

Das Seminar soll nach Lage der Dinge teils digital, teils in Präsenz erfolgen. Die Abgabeleistung wird auf 2 – 3 Teilleistungen aufgeteilt.

 

Informationen zur neuen Leipzig-Charta