Aktive Mobilität im Alter fördern: Aktionswochenende im Reallabor des Forschungsprojekts AFOOT

Aktive Mobilität im Alter fördern: Aktionswochenende im Reallabor des Forschungsprojekts AFOOT

Im Forschungsprojekt „Alternd zu Fuß oder mit Fahrrad – urban mobil ohne Stress“ (AFOOT), das vom Fachgebiet Europäische Planungskulturen gemeinsam mit der Abteilung Sozialepidemiologie des Instituts für Public Health und Pflegeforschung der Universität Bremen bearbeitet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, wurde seit August 2018 ein Reallabor in der Gemeinde Ritterhude durchgeführt.

Im Rahmen eines Reallabors wurde im Sachgebiet Bau, Planung und Umwelt der Gemeinde Ritterhude eine Gesundheitswissenschaftlerin eingestellt, die sich für die Mobilitätsbedürfnisse älterer Menschen einsetzte und das Thema Gesundheit bei der Planung von Straßen und Wegen stärker in den Fokus rücken sollte. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf den Rad- und Fußverkehr gelegt. Eine der vielfältigen Aktivitäten im Reallabor war die Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche im September 2019. Mit einem Aktionswochenende sollte die Aufmerksamkeit für das Zufußgehen und Radfahren im Alltag sowie die besonderen Anforderungen im Alter gestärkt werden.

Was die Bürgermeisterin der Gemeinde darüber berichtet sehen Sie im Video:

Video

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *